zurück

01.5.-27.05.2018
Di., 1. Mai, 17 Uhr im Architekturschaufenster e.V., Waldstraße 8

200 Jahre // ALLIANZEN 01

ITS INTERIOR / AND A FACADE

Von den Architekturen des Badischen Kunstvereins

Ruth Buchanan / Andreas Müller, Max Eulitz, Katrin Mayer, Michaela Melián, Joëlle Tuerlinckx und Heimo Zobernig

Anlässlich seines 200-jährigen Bestehens präsentiert der Kunstverein im Architekturschaufenster e.V. das Ausstellungs- und Rechercheprojekt ITS INTERIOR / AND A FACADE. Von den Architekturen des Badischen Kunstvereins. Die gastkuratierte Gruppenausstellung widmet sich dem im Jahr 1900 eröffneten Gebäude des Kunstvereins in der Waldstraße mit seiner ornamentalen Fassade und variierenden Interieurs.

Über die institutionelle Selbstbespiegelung hinaus erklärt die Schau das Vereinsheim zur Fallstudie über den Wandel der räumlichen Parameter des Kunstzeigens — von der Gründung des Badischen Kunstvereins als wegbereitende bürgerlich-aristokratische Institution zur Förderung der Gegenwartskunst im Jahr 1818 bis in die heutige Zeit. Architektur wird dabei hinsichtlich ihrer Rolle in der Formatierung unserer Wahrnehmung von Kunst untersucht und gerät so als Ko-Produzentin ihrer Bedeutung in den Blick. Ausgehend von der Annahme, dass Kunst und Architektur sich gegenseitig durchdringen, soll die wechselseitige Bezugnahme zwischen den historischen Entwicklungen der im Kunstverein ausgestellten Werke, ihrer Behausung und der vom Verein adressierten Publika aufgezeigt werden.

Die Ausstellung zeigt Materialien aus der Bau und Umbaugeschichte der Institution, wie die originalen Planzeichnungen des Karlsruher Architekten Friedrich Ratzel [1869–1907]. Neben diesen Zeitdokumenten sind neu entstandene und bestehende künstlerische Beiträge von Ruth Buchanan / Andreas Müller, Max Eulitz, Katrin Mayer, Michaela Melián, Joëlle Tuerlinckx und Heimo Zobernig zu sehen, die ausstellungshistorische oder inhaltliche Bezüge zum Kunstverein aufweisen. Sie fragen zum Beispiel danach, welche Machtverhältnisse in das Gebäude eingeschrieben sind und wie diese auf die in ihm entstandenen ästhetischen und sozialen Räume einwirken und reflektiert werden können.

Das Projekt knüpft an die umfassende Ausstellung zur eigenen Institutionsgeschichte 31,2 laufende Meter an, die von 2015 bis 2017 im Gewölbekeller des Kunstvereins zu sehen war.

Der Titel ITS INTERIOR / AND A FACADE ist abgeleitet von zwei Arbeiten der Künstlerin Ruth Buchanan aus ihrer Einzelausstellung Or, a building im Badischen Kunstverein im Jahr 2015.

Kuratiert von Gloria Hasnay und Moritz Nebenführ

zurück