zurück

14.3 – 19.4.2020

Temporäre Schließung

Um die Verbreitung des Corona-Virus/COVID-19 zu minimieren, bleibt der Badische Kunstverein vorerst geschlossen.

Unsere Ausstellungsräume bleiben nach derzeitigem Kennstnisstand noch bis zum 19. April geschlossen. Fast alle Mitarbeiter*innen befinden sich im Home-Office. Für Fragen und Anliegen steht Ihnen unser Büro von Montag bis Freitag (9 – 15 Uhr) telefonisch unter 0721 28226 zur Verfügung. 

 

Alle Führungen und Veranstaltungen entfallen. Über die weiteren Entwicklungen unserer Programmplanung halten wir Sie auf dem Laufenden. Für aktuelle Einblicke und Hintergrundinformationen zu unseren Ausstellungen besuchen Sie uns bitte auf unserer Website, auf Instagram und Facebook

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns, Sie bald wieder in unserem Haus willkommen zu heißen.

 

Das Team des Badischen Kunstvereins wünscht Ihnen alles Gute!

 

Folgende Veranstaltungen entfallen:

Freitag, 27.3.2020
10–13 Uhr [EN / DE]
Performance-Workshop mit Jeremiah Day 
3. Veranstaltung *

14–18 Uhr [EN / DE]
Workshop
How far can a voice carry? 
Workshop mit Rory Pilgrim für junge Klimaaktivist*innen aus Karlsruhe und Interessierte, die sich ebenfalls engagieren wollen. 

19:30 Uhr [EN / DE]
MAXIMUM CRISIS! MAXIMUM CALM! 
Rory Pilgrim präsentiert einen Abend mit Songs und Gesprächen. Mit Declan Rowe John und Ezra Hampikian aus Boise, die Songs aus The Undercurrent mit Begleitung durch ein Streicherensemble vortragen. Weitere Beiträge von jungen Klimaaktivist*innen aus Boise und Karlsruhe – live und über Skype. 

Samstag, 28.3.2020
11–14 Uhr [EN / DE]
Performance-Workshop mit Jeremiah Day
4. Veranstaltung *

16–18:30 Uhr [EN / DE]
Die Fäden zusammenziehen: Forum zur Klimakrise entlang der Schnittstellen zwischen Pilgrims und Days Projekten. Wir veranstalten eine Gesprächsrunde über Bürgerinitiativen vom Widerstand gegen die Atommüll-Transporte bis zu den Fridays for Future mit besonderen Gästen. 

Sonntag, 29.3.2020 
12 Uhr [EN / DE]
Kollaborative Ensemble-Performance mit Teilnehmer*innen aus den Workshops. 
Unter Anleitung von Jeremiah Day


 

zurück